Informationsschreiben zur angestrebten Fusion

 

 

Tischtennis-KV-Gifhorn/StadtVerband Wolfsburg e. V.

 

Rundschreiben an alle Vereine GF/WOB



An alle Tischtennisvereine/-abteilungen

der Tischtennis Kreis-/Stadtverbände
Gifhorn und Wolfsburg

 

Informationsschreiben zur angestrebten Fusion des

Tischtennis-Kreisverbandes
Gifhorn und des Tischtennis Stadtverbandes Wolfsburg

 

Sehr geehrte Vereinsverantwortliche,
Im Rahmen der Verbandsentwicklung des TTVN wurde u. a. auch über eine regionale Neuordnung/Strukturierung der Gliederungen insbesondere auf unterer Ebene (bisher Kreis-Stadtverbände) nachgedacht. Zum Abschluss des Prozesses wurde im TTVN-Beirat mit großer Mehrheit beschlossen, dass es im Verbandsgebiet zukünftig nur noch zwei Verwaltungsebenen (TTVN und Region) geben soll(te).


In diesem Zusammenhang und auch, um an vorderster Stelle aktiv mitbestimmen zu können, führen der Tischtennis Kreisverband Gifhorn und der Tischtennis Stadtverband Wolfsburg seit ihren Kreis- /Stadtverbandstagen verstärkt Gespräche über eine Verschmelzung.


Im Rahmen dieser Gespräche kristallisierte sich heraus, dass der Tischtennis Stadtverband Wolfsburg in den Tischtennis Kreisverband Gifhorn integriert werden soll.


Im Rahmen dieser Integration ergeben sich bestimmte Eckpfeiler, die besonders zu beachten sind:

 

1) Finanzen:
Der Tischtennis Stadtverband Wolfsburg wird zukünftig die Finanz- und Gebührenordnung des Tischtennis Kreisverbandes Gifhorn nutzen. Finanziell hat dies für die Vereine keine große Auswirkung, da die Finanzordnung von Wolfsburg sowie die Gebührenordnung von Gifhorn sehr ähnlich aufgebaut sind.

 

2) Mannschaftsspielbetrieb:
Im Erwachsenenpunktspielbetrieb sind insbesondere bei den Gruppeneinteilungen keine Änderungen geplant. Im Jugendbereich wird der Jugendausschuss gemeinsam mit den Vereinsvertetern eine neue Gruppeneinteilung diskutieren um für den Nachwuchs einen gemeinsamen sinnvollen Spielbetrieb anzubieten.

 

3) Einzelspielbetrieb:
Im Bereich des Einzelspielbetriebs sind die deutlichsten positiven Veränderungen zu erwarten. Die Qualität und die Quantität (letztere insbesondere im Erwachsenenbereich) sollten deutlich gesteigert werden können. Selbstverständlich wird eine solche Region mehr Teilnehmer zu übergeordneten Veranstaltungen entsenden dürfen als ein kleinerer Kreis.
Diesen Effekt erleben wir heute schon durch die gemeinsam ausgerichteten Meisterschaften sowie Ranglistenturniere

 

4) Breitensport:
Die zahlreichen Angebote, die im Breitensportbereich vorhanden sind (Minimeisterschaften, Rundlauf-Team-Cup usw.) lassen sich generell für einen größeren Teilnehmerkreis sinnvoller und effektiver planen und durchführen. Hier erwarten wir auf Grund des potenziell größeren Einzugsgebiets eine deutliche Belebung dieses zukunftsträchtigen Bereichs.

 

5) Organisatorisches:
Unter der Voraussetzung, dass die Vereine auf dem außerordentlichen Verbandstag im Juni 2018 die Auflösung des Tischtennis Stadtverbandes Wolfsburg sowie die Mitglieder des Kreisverbandes Gifhorn die Aufnahme beschließen, ist die Integration in den Kreisverband Gifhorn zum 1. Juli 2018 geplant.
Wie die Neugründung der Region juristisch exakt erfolgen kann/wird, werden wir zeitnah mit Experten des LSB und TTVN sowie mit Notaren besprechen und euch zeitnah informieren.


Wir wünschen uns, dass ihr mit den von euren Vorständen ausgearbeiteten zukunftsweisenden Veränderungen einverstanden seid und diesen auf euren Kreistagen mit möglichst großer Mehrheit zustimmt.

 

Herzliche Grüße
gez. G. Henneicke                                                              gez. R.Andres
(TTKV Gifhorn e.V.)                                                           (TTSV Wolfsburg e.V.)


Zum Download