Tischtennis-Nachberichte vom 30.09. -01.10

Vom Referent f. Öffentlichkeitsarbeit                                                                          

Andreas Vogel


Tischtennis-Verbandsliga: SSV Neuhaus unterliegt mit 5:9 beim Tabellenführer TTV 2015 Seelze

 

(vo) In der Tischtennis-Verbandsliga unterlag Oberliga-Absteiger SSV Neuhaus beim TTV 2015 Seelze mit 5:9 (19:32 Sätze), der damit die Tabellenführung übernahm. Bei Neuhaus fehlte weiterhin Björn Dörrheide (Knieverletzung), für den Dominik Haag (2. Herren) seinen Verbandsliga-Einstand gab. Das Spiel wurde auf Wunsch von Seelze um eine Stunde nach hinten verlegt, da Spitzenspieler Alexander Vogel noch als Betreuer bei der Landesrangliste unterwegs war. Vogel war zu Spielbeginn auch noch nicht in der Halle, so dass Neuhaus ein Doppel kampflos auf dem Silbertablett serviert bekam. Doch die anderen Doppel liefen für Neuhaus schlecht, nach jeweiliger 1:0 Satzführung des SSV war die Munition bereits verschossen. Neuhaus geriet in den Einzeln mit 2:7 in Rückstand, doch mit zwei Fünfsatzerfolgen von Serkan Ceylan (3:1 gegen Alexander Vogel) sowie Niklas Beliaev (11:8 im Spitzenduell gegen Jan Wassermann) kämpfte sich Neuhaus auf 4:7 heran. Der bärenstark agierende Beliaev hatte zuvor bereits durch einen 3:1 Satzsieg gegen Vogel für eine positive Neuhäuser Bilanz im oberen Paarkreuz (3:1) gesorgt. Doch nur Routinier Tobias Nehmsch (37) konnte im mittleren Paarkreuz noch einen 3:0 Satzsieg gegen Jonas Hansen beisteuern. Gabor Nagy und Stefan Kohl, die beide beim jüngsten 9:7 Erfolg gegen den RSV Braunschweig zu den Matchwinner zählten, blieben dieses Mal völlig ohne Stich.

Kapitän Gabor Nagy erkannte selbstkritisch: „So war es letztlich eine bittere Niederlage, Seelze hat verdient gewonnen“.

SSV-Zähler: Kohl/Haag, Beliaev (2), Ceylan, Nehmsch.