Tischtennis-Nachberichte vom 08.09. -10.09

Vom Referent f. Öffentlichkeitsarbeit                                                                          

Andreas Vogel


Tischtennis: Aufsteiger TTC Schwarz-Rot Gifhorn startet mit Sieg und Niederlage

 

(vo) Verbandsliga-Aufsteiger TTC Schwarz-Rot Gifhorn verbuchte zum Saisonstart 2:2 Zähler. Im Heimspiel gegen TTV 2015 Seelze unterlag Gifhorn eindeutig zu hoch mit 2:9. Doch von dieser Lehrgeldzahlung unbeeindruckt entschieden die Windmühlenstädter tags darauf das Aufsteigerduell beim MTV Eintracht Bledeln nervenstark mit 9:6 für sich.

 

TTC Schwarz-Rot Gifhorn - TTV 2015 Seelze 2:9 (16:30 Sätze)

Seelze schockte die Gastgeber mit einer 7:0 Führung. Auch Michael Kraft zog im Duell mit seinem ehemaligen Mitspieler vom VfB Peine, Jonas Hansen mit 1:3 Sätzen den Kürzeren. Im Schlussdrittel (2:0) konnte Alexander Röhrig-Bartel beim 3:1 Satzsieg gegen Ron Fiedler den Turbolauf der Gäste stoppen. Thorsten Jung lag gegen Janis Hansen mit 0:2 Sätzen hinten, bog aber die nächsten drei Sätze mit großem Kampfgeist noch mit 12:10, 11:9 und 14:12 zu seinen Gunsten um. Yannis Horstmann bot im Spitzenduell gegen Alexander Vogel eine gute Leistung, wurde aber bei der 13:15 Niederlage im Entscheidungssatz nicht belohnt. Die anschließende Fünfsatzniederlage von Davide Manca gegen Jan Wassermann machte die zu hoch ausgefallene TTC-Niederlage perfekt.

TTC-Zähler: Röhrig-Bartel, T. Jung.

 

MTV Eintracht Bledeln - TTC Schwarz-Rot Gifhorn 6:9 (29:33 Sätze)

Die vierstündige Schlacht war hochdramatisch, sieben Partien gingen in den Entscheidungssatz. Bledeln gelang zunächst eine 4:2 Führung, doch Gifhorn wendete das Blatt zu einer 7:4 Führung. Zwei Schlüsselsiege im fünften Satz gelangen dabei Horstmann (11:8 gegen Thomas Westphal) sowie Manca (11:9 gegen Dennis Meisner). Im unteren Paarkreuz (4:0) waren die jeweils doppelt erfolgreichen T. Jung und Röhrig-Bartel erneut eine Bank und legten damit das Fundament zum ersten Sieg in der neuen Spielklasse. Kapitän Thorsten Jung analysierte: „Wir haben aus der Niederlage gegen Seelze die richtigen Lehren gezogen und in Bledeln gleich umgesetzt. Mit dem 2:2 Punktestart können wir gut leben“.

TTC-Zähler: Manca/Kraft, Horstmann (2), Manca, Kraft, T. Jung (2), Röhrig-Bartel (2).


Tischtennis-Bezirksoberliga:

 

Tischtennis-Bezirksoberliga: Herren

(vo) SV Jembke II – SG Hehlingen/Nordsteimke 6:9 (31:33 Sätze)

Hehlingen/Nordsteimke entschied das Aufsteigerduell zu seinen Gunsten, von sieben Fünfsatzduellen brachte die SG fünf nervenstark durch.

SV-Zähler: Appe/Nikolayzik, Fowler (2), Rothen, Schieß, Nikolayzik.

SG-Zähler: Rabätje/Poppen, Stüwe/Backwinkel, Stüwe, Rabätje, Poppen (2), Kautz, Wolske (2).

 

TTC Wahrenholz – SV Sandkamp 9:3 (27:13 Sätze)

Wahrenholz siegte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Bei Sandkamp gab Senioren-Doppel-Europameister Uwe Bertram den Alleinunterhalter.

TTC-Zähler: Meinecke/Fromhage, Bösche/Kuhn, Meinecke, Hoffmann, Bösche (2), Behrendt, Kuhn, Wegmeyer.

SV-Zähler: Bertram/Wellmann, Bertram (2).

 

Bezirksoberliga, Damen:

SV Jembke – MTV Adenbüttel 0:8 (4:24 Sätze)

Jembke hatte den erwartet schweren Stand gegen den Favoriten aus Adenbüttel. Den Ehrenpunkt verpasste Rebecca Koch, die eine 2:0 Satzführung gegen Tilja Reckewell nicht nutzen konnte.

MTV-Zähler: Diekmann/Lehmann, Kopmann/Reckewell, Kopmann (2), Diekmann (2), Reckewell, Lehmann.