Pressevorbericht: Neu formiertes Team des MTV Hattorf willi oben angreifen

Vom Referent f. Öffentlichkeitsarbeit                                                                          

Andreas Vogel


Tischtennis-Verbandsliga: Neu formiertes Team des MTV Hattorf will oben angreifen – Im Jugendbereich brummt es in Hattorfs Mehrzweckhalle

 

(vo) Gleich auf zwei Positionen wurde die 1. Damen-Mannschaft des MTV Hattorf für die Verbandsliga-Saison 2017/18 verändert. Tischtennis-Spartenleiter Helmut Scharf konnte mit Beatrice Toth (Rumänien) und Mareike Burghard (VfL Westercelle) gleich zwei interessante Neuzugänge an Land ziehen. Die 19-jährige Beatrice Toth (CSS Romga Medias) stammt wie schon das 13-jährige Hattorfer Nachwuchstalent Mädälina-Alexandra Moga (sie spielt bereits eine Saison für Hattorf) aus Rumänien. Zukünftig werden die beiden gemeinsam aus Rumänien für die Punktspiele des MTV und Lehrgänge beim Tischtennis Verband Niedersachsen anreisen. Helmut Scharf: „Beatrice ist rumänische Auswahlspielerin und überzeugte hier beim Probetraining“. Zusammen mit Spitzenspielerin Jennifer Mulgrew dürfte Hattorf damit ein sehr schlagkräftiges oberes Paarkreuz installiert haben. An Nummer 3 schlägt Julia Gohlke aus, die bereits beim SSV Neuhaus Regionalligaerfahrung sammelte. Vom Verbandsligisten VfL Westercelle wechselte Mareike Burghard als neue Nummer 4 nach Hattorf. Mareike absolviert nach ihrem Abitur seit dem 1. August ein freiwilliges soziales Jahr beim MTV Hattorf. Hier wirkt Mareike u.a. im Jugendtraining des Gesamtvereins sowie bei unterschiedlichen Projekten im Breitensportbereich mit.

 

Seit etwa anderthalb Jahren boomt die Jugendabteilung beim MTV, wo sich regelmäßig bis zu 30 Mädchen und Jungen beim Training in der Halle tummeln. Mit TTVN-Kadertrainer Volker Meißner sowie Sascha Müller (MTV Vorsfelde) steht qualifiziertes Personal für die vielen Nachwuchsakteure zur Verfügung. Helmut Scharf: „Wir setzen gezielt auf eine gute Jugendarbeit und möchten mit der 1. Damen in der Verbandsliga vorn mitmischen. Ein Aufstieg in die Oberliga würde sehr gut in unser Konzept passen“. Dafür spricht auch der breit angelegte Kader von 8 - 9 Spielerinnen. Mit Ramona Seidel, Karin Roland, Mädälina-Alexandra Moga, Kim und Lara Roland (alle in der 2. Damenmannschaft, Bezirksoberliga) stehen jede Menge geeignete Back-Up-Kandidaten zur Verfügung. So steht Hattorf vor einer spannenden und interessanten Saison, wobei der letztjährige Tabellendritte und ehemalige Oberligist PSV Grün-Weiß Hildesheim einer der schärfsten Meisterschafts-Konkurrenten sein dürfte.

 

Folgende vier Heimspiele wurden für die Hinrunde terminiert:

Samstag, 16. September, 15 Uhr: MTV Hattorf – TTV 2015 Seelze

Samstag, 23. September, 14 Uhr: MTV Hattorf - TTC Lechstedt

Samstag, 14. Oktober, 15 Uhr: MTV Hattorf – TTV Geismar

Sonntag, 29. Oktober, 14 Uhr: MTV Hattorf - TuS Gümmer