Protokoll-Stadtjugendtag-2017

 

Tischtennis-StadtVerband Wolfsburg e.V.



Protokoll

 

zum 22. ordentlichen Stadtjugendtag des TTVW

am Samstag, den 17.06.2017 um 14.00 Uhr

im

Vereinsheim des MTV-Hattorf „Treffpunkt“

Osterberg 1, 38444 Wolfsburg-Hattorf

 

Tagesordnung

 

1. Begrüßung

• Die Anwesenden werden vom Referenten für Jugendsport begrüßt.

 

2. Ehrungen

• Die Staffelsieger der abgelaufenen Saison werden geehrt.

Herbst                     Frühjahr

Kreisliga Jugend      TV Jahn Wolfsburg         VfB Fallersleben

Kreisliga Schüler      SSV Neuhaus                TSV Sülfeld

 

3.Feststellung der Anwesenden und vertretenen Stimmen 


• Die Versammlung ist mit insgesamt zehn stimmberechtigten Vereinsvertretern und Vorstandsmitgliedern beschlussfähig.

 

4. Genehmigung des Protokolls des letzten Stadtjugendtages 


• Das Protokoll wird von den Anwesenden einstimmig verabschiedet.

 

5. Bericht des Referenten für Jugendsport mit Aussprache

• Ergänzend zum vorliegenden Bericht wird festgestellt, dass die Beteiligung der Vereine, insbesondere bei Turnieren und Veranstaltungen, immer mehr nachlässt. Ausnahme ist die vergangene Kreismeisterschaft, die mit dem Kreisverband GF ausgetragen wurde. Hierbei gab es mehr Teilnehmer aus WOB als GF.

• In der Talentförderung sind derzeit zwölf Teilnehmer angemeldet, wovon ca. acht regelmäßig am Training teilnehmen. GF ist dabei stärker als WOB vertreten. Aufgrund der Teilnehmer-Situation wird René Andres das Training nicht mehr als Trainer leiten.

• Aufgrund der für die Teilnehmer unglücklichen Regelung zur Weiterqualifizierung (Buchholz-Zahl) beim gemeinsamen Bezirksvorranglisten-Turnier, wird es in der nächsten Saison wieder Kreis-Vorranglisten-Turniere geben.

 

6. Entlastung des Referenten für Jugendsport

• Die Anwesenden beschließen die Entlastung einstimmig.

 

7. Neuwahlen des Referenten für Jugendsport sowie der weiteren Mitarbeiter im Jugendausschuss

• René Andres steht für eine Neuwahl nicht zur Verfügung.

• Zur Wahl steht Lennart Traub (SV Sandkamp). Dieser wird einstimmig von den Anwesenden gewählt.

• Es wird beschlossen, keinen neuen Jugendausschuss zu wählen. Zukünftig sollen für anstehende Aufgaben Zuständige ausgewählt werden. Aktuell sind Günter Donath (RTC) und Hellen Niemann (Mini-Meisterschaften) mit Themen des Stadtverbandes beauftragt.

 

8. Ausblick auf das Spieljahr 2017/18 und Diskussion über gemeinsame Staffeln mit KV Gifhorn und dem TTVW

• René Andres berichtet, aufgrund der immer weniger gemeldeten Jugendmannschaften im TTVW, von Gesprächen mit dem KV Gifhorn über mögliche gemeinsame Jugendstaffeln. Damit soll die Problematik der schwach besetzten Staffeln gelöst und der Punktspielbetrieb attraktiver werden. Der KV GF lehnt jedoch eine Zusammenlegung der Staffeln aufgrund der weiten Fahrten ab.

• Ralf Arnecke äußert, dass eine Zusammenlegung der Staffeln hilfreich wäre. Eine geografische Zuordnung bei den Staffelzusammensetzungen könnte dabei die Problematik mit den weiten Fahrten lösen. Die Anwesenden stimmen dem zu.

• Der Vorstand wird mit dieser Rückmeldung weiter Gespräche mit dem KV GF führen. Eine Zusammenlegung für die Saison 2018/2019 wird von den Anwesenden einstimmig befürwortet.

 

9. Anträge, die bis zum 08.06.2017 schriftlich beim Referenten für Jugendsport eingereicht wurden

• Es wurden keine Anträge eingereicht.

 

10. Anfragen, Verschiedenes 


• Die Anwesenden diskutieren, dass es immer weniger Ehrenamtliche gibt, die sich um die Entwicklung von Jugendlichen/Kindern kümmern. Häufig ist dies auf mangelndes Selbstvertrauen und Unkenntnis bei der Gestaltung des Jugendtrainings zurückzuführen.

• Der TTVW wird im Rahmen des Kadertrainings Trainingstage für interessierte Betreuer anbieten, in denen beispielsweise der Aufbau einer Trainingseinheit vorgestellt werden könnte. Dazu wird es eine Arbeitsgruppe geben, die sich mit der konkreten inhaltlichen Ausgestaltung dieser Trainingseinheit beschäftigen wird. Die Vereine werden über die Termine nach dem Sommerurlaub informiert. Als Teilnehmer der Arbeitsgruppe melden sich Lennart Traub, Volker Meißner und René Andres. Weitere Interessierte an der Arbeitsgruppe können sich bei Lennart Traub melden.

• Zusätzlich wird der TTVW den Einsatz eines FSJ´lers mit interessierten Vereinen organisieren. Dieser könnte für Schüler-AG´s eingesetzt werden, der den Kontakt der jeweiligen Vereine zu den Schülern herstellen kann. Der TTVW wird nochmals die Vereine kontaktieren und mit den Interessierten die Planung für den Einsatz ausgestalten.

 

Der Referent für Jugendsport bedankt sich bei den Anwesenden für die Teilnahme und schließt die Veranstaltung um 15.15 Uhr.

 

               Renè Andres                                                                    Luisa Renk

______________________________     _____________________________ Unterschrift Referent für Jugendsport                                 Unterschrift Protokollführer