Pressevorbericht: Oberliga-Absteiger SSV Neuhaus und Aufsteiger TTC Schwarz-Rot Gifhorn starten mit neu formierten Teams in der Verbandsliga

Vom Referent f. Öffentlichkeitsarbeit                                                                          

Andreas Vogel


Tischtennis: Oberliga-Absteiger SSV Neuhaus und Aufsteiger TTC Schwarz-Rot Gifhorn starten mit neu formierten Teams in der Verbandsliga

 

(vo) In der Verbandsliga Herren Süd sind in der Saison 2017/18 mit Oberliga-Absteiger SSV Neuhaus und Landesliga-Aufsteiger TTC Schwarz-Rot Gifhorn gleich zwei Teams aus der hiesigen Region vertreten.

 

Neuhaus hat den unglücklichen Abstieg inzwischen abgehakt und blickt wieder positiv nach vorn. Mannschaftsführer Gabor Nagy: „Wir wollen endlich wieder Spiele gewinnen und in die Erfolgsspur zurückfinden. Mit optimalem Saisonverlauf könnte für uns Platz 3 herausspringen“. Nach den Abgängen der Korsettstangen Florian Reinecke (Füchse Berlin Reinickendorf) und Frank Schauer (SV Brackwede) geht der SSV nun in folgender Aufstellung an den Start: 1. Serkan Ceylan, 2. Niklas Beliaev, 3. Gabor Nagy, 4. Tobias Nehmsch, 5. Björn Dörrheide und 6. Stefan Kohl. Mögliche Doppelformationen werden derzeit im Training getestet, hier könnte es auf die Duos Ceylan/Nehmsch, Nagy/Dörrheide und Beliaev/Kohl hinauslaufen. Beim Training in Neuhaus tummeln sich derzeit auch als Gastspieler die Landesliga-Akteure der Tischtennisfreunde Wolfsburg und vom SV Jembke. Gabor Nagy: „Die Vorbereitung läuft auch Hochtouren, wir sind fokussiert auf unseren Saisonstart am 24. September beim RSV Braunschweig“. Als klarer Meisterschaftsfavorit gilt der SC Hemmingen-Westerfeld, bei dem der Ex-Hattorfer Regionalligaakteur Stefan Schreiber an Nummer 3 aufschlägt.

 

Aufsteiger TTC Schwarz-Rot Gifhorn hat dagegen den Klassenerhalt als oberstes Saisonziel auf seine Fahne geschrieben. Dazu verstärkten sich die Windmühlenstädter mit Michael Kraft (zuletzt TSV Meine), der bereits beim VfB Peine Verbandsligaerfahrung sammelte. Der TTC hat folgendes Aufgebot gemeldet: 1. Yannis Horstmann, 2. Davide Manca, 3. Michael Kraft, 4. Carsten Winkelmann, 5. Alexander Röhrig-Bartel und 6. Thorsten Jung. Ein besonderer Leckerbissen für die Tischtennisfans der Region dürfte das prestigeträchtige Derby des TTC gegen den SSV Neuhaus sein, bei dem Gifhorn am 21. Oktober Heimrecht genießt. Zuvor bestreitet Gifhorn das Verbandsliga-Saisoneröffnungsmatch am 9. September gegen den TTV 2015 Seelze. Kapitän Thorsten Jung: „ Die Liga ist wie schon im letzten Jahr sehr spielstark, hier gibt es keine leichten Gegner “.

Die Heimspiele des SSV Neuhaus (Dreifeldhalle in Reislingen-Südwest) in der Hinrunde:

Samstag, 4. November, 18 Uhr: SSV Neuhaus – TSV Fuhlen

Samstag, 18. November, 18 Uhr: SSV Neuhaus - SC Hemmingen-Westerfeld

Sonntag, 19. November, 11 Uhr: SSV Neuhaus – MTV Eintracht Bledeln II

Samstag, 25. November, 18 Uhr: SSV Neuhaus - TSV Heiligenrode

 

Die Heimspiele des TTC Schwarz-Rot Gifhorn (Turnhalle Außenstelle Otto-Hahn-Gymnasium):

Samstag, 9. September, 18 Uhr: TTC Schwarz-Rot Gifhorn - TTV 2015 Seelze

Samstag, 21. Oktober, 17 Uhr: TTC Schwarz-Rot Gifhorn – SSV Neuhaus

Samstag, 18. November, 18 Uhr: TTC Schwarz-Rot Gifhorn – SC Badenstedt

Samstag, 2. Dezember, 18 Uhr: TTC Schwarz-Rot Gifhorn – SG Lenglern