Pressebericht: Bericht über den Tischtennisverbandstag 2017

Vom Referent f. Öffentlichkeitsarbeit                                                                          

Andreas Vogel


Tischtennis-Stadtverband Wolfsburg:

Lisa Renk (MTV Vorsfelde) und Lennart Traub (SV Sandkamp) sind neu im Vorstand

 

(vo) Bei der 22. ordentlichen Tagung des Tischtennis-Stadtverbandes in Hattorf konnte der 1. Vorsitzende, Rene´ Andres 20 Vertreter der Wolfsburger Vereine begrüßen. Nach den Vorstandsberichten wurde der bisherige Referent für Organisation und Verwaltung, Marcel Müller (TSV Hehlingen) mit einem Präsentkorb für acht Jahre erfolgreiche Mitarbeit verabschiedet. Marcel Müller scheidet auf eigenem Wunsch aus seinem Amt aus. Zur Nachfolgerin im Amt als Referent für Organisation und Verwaltung wurde Lisa Renk (MTV Vorsfelde) gewählt. Neuer Referent für Jugendsport wurde Lennart Traub (SV Sandkamp). Der bisherige Jugendausschuss wurde aufgelöst. Stattdessen wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, um den Jugendspielbetrieb und die Gewinnung von Mitarbeitern zu verbessern.

 

Bei den Vorstandswahlen wurden für die für die nächsten zwei Jahre die folgenden Personen gewählt:

1. Vorsitzender: Rene´ Andres (SV Hildesia Diekholzen);

Referent für Sport: Willi Henneicke (MTV Hattorf);

Referent für Finanzen: Markus Stolz;

Referent für Öffentlichkeitsarbeit: Andreas Vogel;

Referent für Schulsport: Hellen Niemann (alle MTV Vorsfelde).

 

Nach einer intensiven Diskussion stimmten die Vereinsvertreter für die Aufnahme von Gesprächen für eine Regionsbildung des Stadtverbandes Wolfsburg mit dem Kreisverband Gifhorn. Erste Gespräche mit Vertretern Gifhorns sind sehr positiv verlaufen, die angefangene Kooperation soll weiter ausgebaut werden.

 

Beim „Tag der Niedersachsen“ (01. bis 03. September) werden die Wolfsburger Vereinsvertreter sowie der Tischtennis-Verband Niedersachsen mit einem Zelt in der Porschestraße (zwischen dem Südkopfcenter und dem Kunstmuseum) vertreten sein. Dabei werden u.a. vier Tischtennistische, Mini-Tische und ein Tischtennis-Roboter präsentiert.

 

Willi Henneicke stellte die Einteilungen der Gruppen von der Kreisliga Wolfsburg bis zur 5. Kreisklasse vor. Diskutiert wurde zudem über die Einführung des neuen Plastikballes, mit dem ab der Saison 2019/20 durch einen Beschluss des Deutschen Tischtennis-Bundes in allen Spielklassen gespielt werden muss. Derzeit haben die Vereine unterhalb der Oberliga noch die Möglichkeit zwischen dem Zelluloidball oder dem Plastikball zu wählen.

 

Terminiert wurde auch die nächste Arbeitstagung des Stadtverbandes, die am 16. Juni 2018 in Hehlingen stattfinden soll.