Presse Statistiken: Oberliga-,Verbandsliga-, Landes- und Bezirksoberliga-Herren

Vom Referent f. Öffentlichkeitsarbeit                                                                          

Andreas Vogel


Tischtennis-Oberliga: SSV Neuhaus steigt ab

 

(vo) In der Herren-Oberliga steigt der SSV Neuhaus nach zweijähriger Zugehörigkeit wieder in die Verbandsliga ab. Mit 2:38 Zählern sprang am Ende für die Wolfsburger nur der letzte Tabellenplatz heraus, da der SSV zahlreiche Partien knapp verlor. Oberligameister wurden die Sportfreunde Oesede (36:4) vor Hannover 96 (36:4). Beim SSV Neuhaus wurden folgende Bilanzen erspielt: Florian Reinecke 12:25, Niklas Beliaev 6:32, Frank Schauer 7:1, Serkan Ceylan 15:21, Tobias Nehmsch 9:16, Stefan Kohl 4:11 und Gabor Nagy 22:11. Im Doppel erspielten Beliaev/Ceylan eine 3:7 Bilanz, Nagy/Reinecke fuhren 2:8 Siege ein.

 

Die besten Spieler im ersten Paarkreuz: 1. Gintautas Juchna (TSV Hagenburg) 35:5, 2. Jacek Wandachowicz (MTSV Eschershausen) 31:5, 3. Richard Hoffmann (Hannover 96) 30:10, 4. Andrej Milovanov 28:8, 5. Aly Walaa El-Din (beide MTV Jever) 24:6, 5. Zak Wilson (Hannover 96) 27:13, 7. Nico Bohlmann (SF Oesede) 25:12, 8. Rimas Lesiv (TSV Hagenburg) 23:14.

 

Zweites Paarkreuz: 1. Hannes Rupp (MTV Eintracht Bledeln) 33:4, 2. Oleksii Rybka (Torpedo Göttingen) 25:3, 3. Carsten Dunkel (SF Oesede) 9:1, 4. Robert Giebenrath (MTV Eintracht Bledeln) 11:2, 5. Oliver Tüoker (SF Oesede) 22:7, 6. Frank Schauer (SSV Neuhaus) 7:1, 7. Andreas Scholle (SF Oesede) 19:6, 8. Ondrej Kunz (Hannover 96) 14:5.

 

Drittes Paarkreuz: 1. Carsten Dunkel (SF Oesede) 13:0, 2. Heye Koepke (SG SW Oldenburg) 10:1, 3. Matthias Schleinitz (MTV Eintracht Bledeln) 14:3, 4. Johannes Schnabel 12:2, 5. Benjamin Ohlrogge 11:3, 6. Nico Schulz (alle SG SW Oldenburg) 13:3, 7. Jonathan Habekost (SF Oesede) 16:5, 8. Gabor Nagy (SSV Neuhaus) 19:6.

 

Doppel: 1. Hoffmann/Zak (Hannover 96) 24:1, 2. Lukas Brinkop/Andreas Oetken (VfL Westercelle) 22:0, 3. Juchna/Andrius Preidzius (TSV Hagenburg) 23:3, 4. Folker Roland/Jan Holzendorf (Torpedo Göttingen) 19:2, 5. Milovanov/Walaa El-Din (MTV Jever) 15:0, 6. Ohlrogge/Hendrik Z´dun (SG SW Oldenburg) 12:5, 7. Jannik Hehemann/Andreas Scholle (SF Oesede) 11:4, 8. Andre Kamischke/Sebastian Tinzmann (SC Marklohe) 8:1.


Tischtennis-Verbandsliga: Aufsteiger SV Jembke muss direkt wieder runter

 

(vo) In der Herren-Verbandsliga erwies sich die Spielklasse für Aufsteiger SV Jembke (3:33) als eine Kragenweite zu groß. Meister wurde der SV Union Salzgitter (36:0) vor dem TSV Algesdorf (30:6). Für Jembke wurden folgende Bilanzen erspielt: Sergey Nemtsow 7:15, Vitaly Pinchuk 1:10, 3. Viktor Ertel 4:9, Benjamin Schroeder 9:21, Fabian Bretschneider 8:17, Torben Krökel 5:9, Hans-Jürgen Plinta 4:14, Michael Weichel 2:12, Noah Schieß 2:6 und Henrik Hesker 3:2. Im Doppel gelang Bretschneider/Schroeder mit 11:8 Siegen sogar eine positive Bilanz.

 

Die besten Spieler im ersten Paarkreuz: 1.Lars Petersen (TSV Algesdorf) 32:1, 2. Krzystof Lubin 26:2, 3. Diego Rodriguez Egocheaga (beide SV Union Salzgitter) 28:4, 4.Niklas Otto (SC Hemmingen-Westerfeld) 27:9, 5. Lukas Nowag (TSV Fuhlen) 21:14.

 

Zweites Paarkreuz: 1.Jörn Petersen 14:0, 2. Patrick Schöttelndreier (beide TSV Algesdorf) 12:2, 3. Felix Wilke (SV Union Salzgitter) 17:4, 4. Guido Hehmann (SC Hemmingen-Westerfeld) 21:8, 5. Christian Brink (RSV Braunschweig) 18:8.

 

Drittes Paarkreuz: 1. Marius Brinkmann (SV Union Salzgitter) 18:0, 2. Ugur Cicioglu (Badenstedter SC) 8:1, 3. Stefan Blanke (SV Union Salzgitter) 17:2, 4. Matthias Artelt (VfL Oker) 6:2, 5. Claas Märtens (SC Hemmingen-Westerfeld) 16:8.

 

Doppel: 1. Nowag/Niklas Wellmann (TSV Fuhlen) 18:3, 2. J. Petersen/L. Petersen (TSV Algesdorf) 16:2, 3. Blanke/Henrik Fahlbusch (SV Union Salzgitter) 15:2, 4. Hehmann/Otto (SC Hemmingen-Westerfeld) 16:5, 5. Lubin/Rodriguez Egocheaga (SV Union Salzgitter) 13:2.


Tischtennis-Landesliga: Vizemeister TTC Schwarz-Rot Gifhorn gelingt der Aufstieg

(vo) In der Herren-Landesliga wurde Herbstmeister TTC Schwarz-Rot Gifhorn (30:6) in der Rückrunde von der SG Lenglern (32:4) noch überholt. Damit musste Gifhorn in die Relegation, hier setzten sich die Windmühlenstädter mit 9:7 beim TSV Heiligenrode durch und schafften damit doch noch den Aufstieg in die Verbandsliga. Die Tischtennis-Freunde erspielten mit 20:16 Punkten Rang 4. Aufsteiger TSV Meine (11:25) erkämpfte zwar Rang 8, verzichtete jedoch auf die Relegation. Meines Spitzenspieler Michael Kraft verstärkt in der neuen Saison den TTC Schwarz-Rot Gifhorn.

 

Die besten Spieler im ersten Paarkreuz: 1.Justas Galatilitis (SG Lenglern) 30:5, 2. Yannis Horstmann (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) 29:6, 3. Michael Kraft (TSV Meine) 21:11…, 8. Davide Manca (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) 15:8…, 13. Ireneusz Miklis 17:18, 14. Nils Baartz (beide TTF Wolfsburg) 16:19.

 

Zweites Paarkreuz: 1.Karsten Henkel (SG Lenglern) 25:5, 2. Pascal Preis (TTF Wolfsburg) 22:10, 3. Stephan Keitel (SG Lenglern) 17:8…, 5. Carsten Winkelmann 11:6…, 9. Thorsten Jung (beide TTC Schwarz-Rot Gifhorn) 16:12…, 11. Patrick Lippe (TSV Meine) 16:12.

 

Drittes Paarkreuz: 1.Thomas Scheper (Torpedo Göttingen II) 12:3, 2. Arne Daebel (Bovender SV) 9:3, 3. Alexander Röhrig-Bartel (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) 16:4, 4. Bernd Hollas (TTF Wolfsburg) 7:2…, 6. Florian Jung (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) 5:3…, 9. Martin Maier (TTF Wolfsburg) 17:9…, 12. Steffen Oelmann 19:10…, 15. Lennart Bullerdiek (beide TSV Meine) 10:8.

 

Doppel: 1.Galatilitis/Henkel (SG Lenglern) 19:2, 2. Horstmann/Winkelmann (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) 16:2, 3. Baartz/Miklis (TTF Wolfsburg) 18:6…, 13. T. Jung/Röhrig-Bartel (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) 10:7…, 15. Michael Haense/Kraft (TSV Meine) 7:5.


Tischtennis-Bezirksoberliga: SSV Neuhaus II gelingt der direkte Wiederaufstieg

 

(vo) In der Herren-Bezirksoberliga Nord feierte der SSV Neuhaus II (32:4) die Meisterschaft und den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga. Vizemeister TTC Schwarz-Rot Gifhorn (28:8) verzichte auf die Teilnahme an den Relegationsspielen. Die beiden Aufsteiger SSV Radenbeck-Zasenbeck (11:25) und MTV Wasbüttel (0:36) schlagen in der neuen Saison in der Bezirksliga auf.

 

Die besten Spieler im ersten Paarkreuz: 1.Uwe Bertram (SV Sandkamp) 29:1, 2.Björn Dörrheide (SSV Neuhaus II) 28:3, 3. Alexander Buka (Post SV Wolfsburg) 27:4, 5. Frank Schauer (SSV Neuhaus II) 13:0, 6. Marco Harms (TTC Schwarz-Rot Gifhorn II) 17:6.

 

Zweites Paarkreuz: 1. Florian Jung (TTC Schwarz-Rot Gifhorn II) 18:1, 2. Bernd-Michael Hilbig 25:6, 3. Dominik Haag (beide SSV Neuhaus III) 9:2, 4. Thomas Altmann (MTV Vorsfelde) 5:1, 5. Christian Schlifski (TTC Schwarz-Rot Gifhorn II) 11:6, 6. Erik Greiser (MTV Vorsfelde) 10:5.

 

Drittes Paarkreuz: 1. Martin Sollors (SSV Neuhaus II) 9:1, 2. Andreas Vogel 9:1, 3. Artur Müller (beide MTV Vorsfelde) 8:1, 4. Dennis Masloch (SSV Neuhaus II) 9:1, 5. Michael Große (TTC Schwarz-Rot Gifhorn II) 6:1, 6. Guido Kleinert (SSV Neuhaus III) 5:2.

 

Doppel: 1. Bertram/Wellmann (SV Sandkamp) 14:0, 2. Hilbig/Stefan Schmitz (SSV Neuhaus III) 13:4, 3. Marko Magnus/Jörg Schimmelpfennig (TSG Königslutter) 12:3, 4. Thomas Fromhage/Thomas Fromhage ( TTC Wahrenholz) 12:4, 5. Harms/Ralf Kloppenburg (TTC Schwarz-Rot Gifhorn II) 9:2, 6. Frank Baberowski/Schauer (SSV Neuhaus II) 7:0.