TT-Landespokalmeisterschaften gingen in Gifhorn über die Bühne

Vom Referent f. Öffentlichkeitsarbeit                                                                          

Andreas Vogel


Tischtennis-Landespokalmeisterschaften gingen in Gifhorn über die Bühne

 

(vo) Insgesamt 30 Damen – und Herrenteams (Klasse A bis E) aus den Bezirken Braunschweig, Hannover, Weser-Ems und Lüneburg hatten sich für die Landespokalendrunde in Gifhorn qualifiziert.

Diese Tischtennis-Großveranstaltung wurde vom TTC Schwarz-Rot Gifhorn an zwei Tagen in hervorragender Weise organisiert und durchgeführt. Die Zuschauer erlebten zahlreiche spannende Partien auf hohem Niveau. Die Siegermannschaften qualifizierten sich für die Deutschen Pokalmeisterschaften, die vom 25. – 28. Mai in Frödenberg/Ruhr ausgespielt werden.

Bei den Herren A belegten die Tischtennisfreunde Wolfsburg (Landesliga) Rang 4.

Ihr Auftaktmatch verloren die Wolfsburger gegen den Liga-Konkurrenten SV Union Salzgitter II mit 1:5 (10:17 Sätze). Den Ehrenpunkt erkämpfte Nils Baartz mit einem 3:2 Satzsieg gegen Florian Wegner. Die TTF-Niederalge fiel zu hoch aus, drei Partien verloren die Wolfsburger erst im fünften Satz. Anschließend hatten die Tischtennisfreunde gegen den späteren Pokalsieger (und Meister der Verbandsliga Nord) TV Hude bei ihrer 0:5 (5:15 Sätze) Niederlage den erwartet harten Stand. Den Wolfsburger Ehrenpunkt verpasste Pascal Preis bei seiner Fünfsatzniederlage gegen Florian Henke. Im letzten Spiel wehrten sich die Wolfsburger gegen den TTV 2015 Seelze (Vierter der Verbandsliga Süd) erbittert, unterlagen jedoch mit 3:5 (11:18). Nils Baartz (2) und Bernd Hollas setzten sich dabei erfolgreich in Szene.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Herren A

1. TV Hude (15:4, 6:0), 2. TTV 2015 Seelze (14:10, 4:2), 3. SV Union Salzgitter (7:11, 2:4), 4. TTF Wolfsburg (4:15, 0:6)

 

Herren B

1. Oldenburger TB (15:6, 6:0 ), 2. TV Stuhr (13:11, 4:2 ), 3. SV Arminia Vechelde (10:12, 2:4 ), 4. FC Hambergen (6:15, 0:6 )

 

Herren C

1. VfL Kloster Oesede (15:9, 6:0), 2. TuS Neudorf-Platendorf (13:9, 4:2), 3. TSV Worpswede (10:11, 2:4), 4. SV Linsburg (6:15, 0:6)

 

Herren D

1. MTV Adlum (14:10, 4:2), 2. MTV Laßrönne (13:11, 4:2), 3. VfB Lödingsen (13:12, 4:2), 4. VfR Voxtrup (8:15, 0:6)

 

Herren E

1. SC Poloia Hannover (15:7, 6:0 ), 2. SG Rhume (14:8, 4:2 ), 3. TTC Topspin Grönegau (9:12, 2:4 ), 4. MTV Ashausen-Gehrden (4:15, 0:6 )

 

Damen A

1. TSV Heiligenrode (15:2, 6:0 ), 2. TuS Fleestedt (12:10, 4:2 ), 3. RSV Braunschweig (9:11, 2:4 ), 4. Hoogsteder SV (2:15, 0:6 )

 

Damen B

1. TSV Thiede (10:4, 4:0) 2. SV Union Meppen (7:8, 2:2) 3. Oldenburger TB (5:10, 0:4) Damen D 1. TSV Wettmar (10:6, 4:0 ), 2. TSV Langreder (9:8, 2:2 ), 3. SV Hahndorf (5:10, 0:4 )

 

Damen E

1. TuS Wettbergen (5:2, 2:0, 2. TK Hannover (2:5, 0:2).