Tischtennis-Freunde Wolfsburg werden Dritter in der Niedersachsenliga Herren 50

Vom Referent f. Öffentlichkeitsarbeit                                                                          

Andreas Vogel


Tischtennis-Freunde Wolfsburg werden Dritte in der Niedersachsenliga Herren 50

(vo) In der Niedersachsenliga der Senioren (Herren 50) errangen die Tischtennis-Freunde Wolfsburg mit 10:4 Zählern in der Endabrechnung Rang 3. Am dritten Spieltag in Bennigsen siegten die Wolfsburger zum Auftakt gegen den Post SV Cloppenburg locker mit 10:0 (30:0 Sätze). Bernd Hollas/Uwe Michaelsen, Martin Maier/Thorsten Kleinwächter, Hollas (2), Maier (2), Michaelsen (2) und Kleinwächter (2) machten kurzen Prozess, schraubten ihr Punktekonto auf 10:0. Anschließend unterlagen die Tischtennis-Freunde aber mit 0:10 (12:30 Sätze) gegen den Tabellenzweiten SV Altenhagen I. Die Niederlage fiel eindeutig zu hoch aus, die Wolfsburger vergeigten alle sechs Fünfsatzduelle. Im letzten Duell verloren die Wolfsburger mit 1:9 (8.28 Sätze) erwartungsgemäß gegen den Meister und haushohen Favoriten Oldenburger TB. Den Ehrentreffer markierte Kleinwächter mit einem 3:1 Satzsieg gegen Lothar Rieger. Michaelsen verpasste bei seiner Fünfsatzniederlage gegen Rieger einen weiteren Treffer, da er einen Matchball ausließ. Bei den Deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften wird der Oldenburger TB somit für Niedersachsen an den Start gehen und gilt auch hier wieder als Meisterschaftskandidat. Umso mehr favorisiert ist der Oldenburger TB bei den Herren 40 mit den ehemaligen internationalen Altstars wie Peter Franz, Torben Wosik, Wang Yansheng, Nicolai Popal und Steffen Fetzner.

TTF-Kapitän Martin Maier zog ein positives Fazit: „Es war eine tolle, freundliche Veranstaltung und wir konnten uns mit vielen ehemaligen Topleuten messen“.