TTVN-Newsletter-2017

 

TISCHTENNIS-VERBAND

NIEDERSACHSEN e. V.

 

 

TTVN-Newsletter



Dezember




November






Oktober




Hannover, 05.10.2017

 

mit dem heutigen Newsletter möchten wir über folgende Themen informieren:

 

TTVN-Race powered by JOOLA: Badenstedter SC und das Freigetränk

 

Bundesranglistenturnier Damen/ Herren am 07./08.10. in Duisburg

 

TuS Celle gewinnt Achtelfinalkrimi gegen Frickenhausen

 

Landesranglistenturnier Jugend/Schüler B: Wiegand und Koepke siegen

Johanna Wiegand gewann am Wochenende das Landesranglistenturnier der Mädchen. Zugleich sicherte sie sich einen Platz beim DTTB Top 48 Turnier. (Foto: Helmut Walter)

Am vergangenen Wochenende fand das Landesranglistenturnier der Jugend/ Schüler B in Hannover statt. Vorallem für die Jugendlichen ein besonderes Turnier denn es ging dabei zusätzlich auch um einen Startplatz bei dem DTTB Top 48 Turnier.

Bei den Mädchen sicherte sich Johanna Wiegand (Torpedo Göttingen) den ersten Platz vor ihren Mitstreiterinnen. In der Konkurrenz der Jungen setzte sich Heye Koepke (TSV Lunestedt) ohne Spielverlust gegen Dominik Jonack (Hannover 96) und Janek Hinrichs (MTV Jever) durch.

Neben Johanna Wiegand wird Dominik Jonack den Startplatz für das DTTB Top 48 Turnier wahrnehmen, da Heye Koepke aufgrund seines Alters bei den Schülern antreten wird und Dominik seinen Platz wahrnehmen kann.


Mia Griesel (TSV Lunestedt) und Justus Lechtenbörger (MTV Jever) heißen die Sieger der Schüler/- innnen B Konkurrenz. Beide blieben in der Vorrunde ungeschlagen und zogen in die Endrunde ein. Auch dort blieb Mia Griesel ungeschlagen und sicherte sich den ersten Platz vor Denise Husung (Bovender SV) und Heidi Xu (Hundsmühler TV). Justus Lechtenbörger musste hingegen eine 2:3 Niederlage gegen Sören Dreier (SuS Rechtsupweg) hinnehmen, der am Ende vor Tristan Nowak (SV Union Salzgitter) auf dem zweiten Platz landete.

 

Alle Ergebnisse finden Sie hier


September




August

Hannover, 24.08.2017

 

mit dem heutigen Newsletter möchten wir über folgende Themen informieren:

 

TTVN-Race powered by JOOLA: TuS Altwarmbüchen richtet fünfzigstes Turnier aus

 

TTVN begrüßt fünf Neue als Internatsmitglieder in Hannover

Sören Dreier (v.l.), Josefine Höche, Dominik Jonack, Josephine Ponies und Melvin Twele sind seit diesem Jahr im Lotto Sport INternat in Hannover. (Foto: Bögel)

Während Melvin Twele (Hundsmühler TV) bereits zum 1.Februar in das Lotto-Sport-Internat eingezogen ist, folgen ihm jetzt zum neuen Schuljahr Josephine Plonies (MTV Tostedt/ ttc berlin eastside), Josephine Höche (SG Rhume), Sören Dreier (SuS Rechtsupweg) und Dominik Jonack (Hannover 96).

Alle Spielerinnen und Spieler werden ihre schulische Laufbahn an dem kooperierenden Gymnasium der Humboldtschule fortsetzen. Während Josefine Höche und Melvin Twele in ihren Mannschaften auf Bezirksebene aktiv sind, spielen Sören und Dominik in dieser Saison der Jungen Niedersachsenliga


gegeneinander. Josephine Plonies wird im Erwachsenenmannschaftsbetrieb weiter ihren Verein ttc eastside Berlin unterstützen und im Individualspielbetrieb für den MTV Tostedt an den Start gehen.

 

Neben Tischtennis freuen sich alle darauf in ihrer Freizeit Freunde zu treffen. Für Dominik ist Fußball ein weiteres sportliches Hobby.

 

Für das Internatsleben haben sie sich entschieden, weil es dort bessere Trainingsmöglichkeiten gibt und aufgrund der geringeren Fahrzeiten zum Training auch die schulischen Leistungen nicht zu kurz kommen. Josefine freut sich vorallem darauf mehr zu trainieren und hofft das der Stress durch die "Fahrerei" jetzt weniger wird.

Ein Portal für Trainer und Trainersuchende! (Foto: TTVN)

Sie suchen einen qualifizierten Trainer für Ihr Vereinstraining, oder sind Sie als ausgebildeter Trainer auf der Suche nach einem passenden Verein?

Dann ist das Trainersuchportal genau das Richtige für Sie. Auf dieser Seite können Sie eine Stellenanzeige aufsetzen, damit Vereine und Trainer auf Sie aufmerksam werden. Für Mitgliedsvereine des TTVN ist diese sogar kostenlos. Neben offenen Trainerstellen finden Sie in dem Trainersuchportal auch die Stellenausschreibungen für den TTVN


Das Trainersuchportal steht seit mittlerweile über drei Jahren für Vereine und Trainer in ganz Deutschland zur Verfügung. Seit Anfang des Jahres haben auch der Tischtennis-Verband Niedersachsen e.V. und trainersuchportal.de eine Kooperation geschlossen, die es den niedersächsischen Vereinen und Trainern ermöglicht, kostenlose Stellenanzeigen zu erstellen. Mit dem Gutscheincode „TTVN2017“ können sowohl Vereine nach qualifizierten Trainern suchen als auch Trainer nach entsprechenden Vereinen.

 

Das Trainersuchportal erreichen Sie entweder direkt über trainersuchportal.de oder über die Homepage des TTVN unter dem Menüpunkt Bildung.




Hannover, 03.08.2017

mit dem heutigen Newsletter möchten wir über folgende Themen informieren:

 

Jetzt anmelden zur WO-Coach-Ausbildung im Kreis Cuxhaven

 

Ihr Verein im tischtennis magazin für niedersachsen

 

Erster Deutscher Pan-Pong Meister ermittelt


Jetzt anmelden zur WO-Coach-Ausbildung im Kreis Cuxhaven

Jetzt zur WO-Coach Ausbildung in Flögeln anmelden. (Foto: TTVN)

Achtung: Tischtennisvereine aus Cuxhaven und den umliegenden Kreisen aufgepasst! Der Tischtenniskreisverband Cuxhaven bietet noch kurzfristig und letztmalig in diesem Jahr am 19.08. eine WO-Coach-Ausbildung im Landgasthof Seebeck (Flögelinger Straße 8 , 27624 Flögeln) an

Auf die maximal 20 Teilnehmenden warten u.a. Themen zur Saisonvorbereitung (Mannschaftsmeldung, Spielstärke-Reihenfolge und TTR-Toleranzen) und zum Mannschaftskampf


(Einzelaufstellungen, Ersatzspieler, Bedingungen für die Sporthallen, Spielberichte), die anschaulich durch moderne Lehr- und Lernmethoden behandelt werden. Die Ausbildung ist daher optimal für alle Vereinsadministratoren und Mannschaftsführer. Im Hinblick auf die vielen Änderungen der Wettspielordnung, eignet sich die WO-Coach Aus-/Fortbildung um die Neuerungen zu verstehen.

 

Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt. Der WO-Coach ist fortan nicht nur kompetenter Ansprechpartner bei Fragen rund um die WO/AB, sondern kommt zugleich für seinen Verein (der mit mehr als einer Mannschaft am Punktspielbetrieb des TTVN oder seiner Gliederungen beteiligt ist) der Verpflichtung nach, „einen lizenzierten Schiedsrichter oder WO-Coach in click-TT“ zu melden.

 

Zur Anmeldung über click-TT gelangen Sie hier.

 

Ihr Verein im tischtennis magazin für niedersachsen

TSV Schönhagen? TSG Husbäke?

Kennen Sie nicht?!

 

Aufgrund der Tischtennisbegeisterung in Niedersachsen gibt es eine Fülle von interessanten, wissenswerten oder schlichtweg witzigen Anekdoten, die dem Tischtennis-Freund oftmals verborgen bleiben.


Das tischtennis magazin für niedersachsen „ttm“ hat sich dieses Themenfeldes angenommen und bietet unter der Rubrik „Mein Verein“ allen Tischtennisvereinen und -abteilungen die Möglichkeit, aus der Anonymität hervorzutreten und das eigene Vereinsleben vorzustellen. Berichten auch Sie mittels eines Textes und ein bis zwei Bildern von Erfolgen, Kooperationen oder Festen. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

Wie muss ich vorgehen? Was muss ich tun?

Auf unserer Homepage www.ttvn.de finden Sie unter der Kategorie „Verein“ die Rubrik „Mein Verein“ in der linken Themenauswahl. Um sich ein besseres Bild vom Aufbau der zu gestaltenden Seite machen zu können, haben wir einen Vordruck, der den optischen Rahmen vorgibt, für Sie zum „ Download “ bereit gestellt. Für Terminabsprachen bzgl. der Veröffentlichung nehmen Sie bitte Kontakt mit TTVN-Mitarbeiterin Ann-Katrin Thömen (E-Mail: thoemen@ttvn.de, Tel. 0511/9819416) auf. Sie steht Ihnen auch für Rückfragen oder weitere Informationen gerne zur Verfügung.

 

Alle veröffentlichten Anzeigen erscheinen zudem wenig später auf der Homepage des TTVN.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

 

Erster Deutscher Pan-Pong Meister ermittelt

74 pfannenverrückte Tischtennis-Spieler fanden den Weg in die Süllbergsporthalle in Bennigsen

 

Nach 5 Jahren Pause richtete der FC Bennigsen am vergangenen Wochenende die ersten Deutschen Pan-Pong Meisterschaften aus. Bei Pan-Pong dreht es sich natürlich um Tischtennis, doch nicht normal mit einem Tischtennisschläger. Jeder Spieler spielt mit einer selbst mitgebrachten Bratpfanne aus seinem Küchengebrauch, ganz egal ob beschichtet, Crepes oder Paella Pfanne.

74 pfannenverrückte Tischtennis-Spieler fanden am vergangenen Samstag den Weg in die Süllbergsporthalle in Bennigsen, 20 Kilometer südlich von Hannover.


Bevor es allerdings zur einzigartigen Klang-Symphonie in der Halle kam, wurden alle verwendeten Pfannen im Rahmen der Anmeldung vermessen und gewogen.

 

Der Turniermodus sah zuerst Gruppenspiele und im Anschluss ein einfaches K.o.-System vor. Nach knapp elf Stunden stand am Ende Emrah Özlü als erster Deutscher Pan-Pong-Meister fest. Im Turnierverlauf hatte er lediglich im Spiel gegen den Geheimfavoriten Johannes Urban einen Satz abgeben müssen. Das Endspiel gegen den Lokalmatadoren Stefan Karl war eine klare Sache gewesen, der übrigens den kompletten Turniertag von einem RTL-Fernsehteam begleitet worden war. Einen Vorbericht hatte bereits der Norddeutsche Rundfunk (NDR) im Rahmen der Sendung "Lust auf Norden" (ab Min. 13:18) am Freitag ausgestrahlt.

 

Künftig wird es keine offenen Deutschen Meisterschaften mehr geben, sondern es werden regionale Qualifikationsturniere ausgetragen. Dazu werden in näherer Zukunft sämtliche Tischtennis-Regionalverbände kontaktiert, um Ausrichter von Pan-Pong-Turnieren in den einzelnen Regionen zu finden.

 

Wer jetzt schon Gefallen an diesem Spaß gefunden und Interesse an der Ausrichtung eines Qualifikations-Turniers zur Deutschen Pan-Pong-Meisterschaft 2018 hat, kann sich entweder auf der Pan-Pong-Website informieren oder auch direkt mit dem Pan-Pong-Team in Verbindung treten.

 

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf myTischtennis.de



Juli

Hannover, 27.07.2017

mit dem Heutigen Newsletter möchten wir über folgende Themen informieren:

 

Drei niedersächsische Medaillen bei der Jugend EM in Portugal

 

Unglaubliche Statistiken auf myTischtennis.de – Intensiver Schlagabtausch in Seelze

 

„Tischtennis: Spiel mit!“ – Vorteile für Vereine, Schulen und Schüler

 

Drei niedersächsische Medaillen bei der Jugend EM in Portugal

Mit sieben Medaillen reist das DTTB-Aufgebot aus Portugal zurück nach Deutschland. 

Am vergangenen Wochenende sind die 60. Jugend Europameisterschaften in Portugal zu Ende gegangen. Im DTTB-Aufgebot waren mit Lotta Rose (MTV Tostedt), Tobias Hippler und Cedric Meissner (beide TuS Celle) drei Niedersachsen nach Portugal gereist.

In der letzten Woche starteten die Mannschaftswettbewerbe. Während Lotta Rose mit dem Mädchenteam den neunten Platz belegte, konnte das Jungenteam ihren Sieg im Finale gegen Russland feiern. Nachdem Sie bereits in der Vorrunde gegen Russland eine knappe 2:3 Niederlage hinnehmen mussten, waren die Jungs gut vorbereitet. Gerrit Engemann und Tobias Hippler ließen ihren Gegnern keine Chance. Mit einer 2:0 Führung konnte Cedric Meissner in seinem Spiel frei aufspielen und erzielte den dritten und entscheidenden Punkt für sein Team. Nach 2006 ist es der erste Europameistertitel für die Jungen. Damals im Aufgebot waren ebenfalls zwei Niedersachsen, die heute eine feste Größe in der deutschen Nationalmannschaft sind: Dimitrij Ovtcharov und Ruwen Fillus.

Eine weitere Medaille konnte sich Cedric Meissner im Doppelwettbewerb an der Seite des Schweden Simon Soderlund erspielen. Nachdem sie im Achtelfinale Tobias Hippler und Gerrit Engemann besiegt hatten, war der Weg für das Finale geebnet. Nach zwei klaren Siegen im Viertel- und Halbfinale konnten sie sich bis ins Finale vorspielen. Leider war das rumänisch/russische Doppel überlegen und verwies Cedric und seinen Partner auf den zweiten Platz.

Insgesamt reist das DTTB-Aufgebot mit sieben Medaillen zurück nach Deutschland. Die Ergebnisse der Jugend EM- finden Sie auf den Seiten der ETTU.

 

Unglaubliche Statistiken auf myTischtennis.de – Intensiver Schlagabtausch in Seelze (sehenswerte Statistiken auf myTischtennis.de)

Die Saison 2016/2017 ist mittlerweile Geschichte und in vielen Fällen lohnt es sich, in diversen Ligen noch einmal einen Blick zurück zu werfen. Dann nämlich, wenn Spiele außergewöhnliche Statistiken und Ähnliches hervorgebracht haben. Wir wollen Sie hiermit wieder dazu aufrufen, uns Vorschläge für solche Kuriositäten zukommen zu lassen!

Kennen Sie eine Mannschaft, die durch eine sensationelle Heim- oder Auswärtsbilanz hat aufhorchen lassen oder seit Jahren kein Spiel verloren hat? Ist ein Mannschaftswettkampf, vielleicht sogar ein Relegationsspiel, nur durch einen mehr gewonnenen Ball entschieden worden? Extreme Beispiele dieser Art haben wir Ihnen in den letzten Jahren stets zur Sommerpause unter dem Motto „Außergewöhnliche Statistiken“ präsentiert. Das wollen wir auch in diesem Jahr tun. Dafür brauchen wir wieder Ihre Unterstützung: Wenn Ihnen nicht ganz alltägliche Fälle untergekommen sind, schreiben Sie uns!

Zum Einstieg wollen wir von einer Partie berichten, die im Januar stattfand und bei der sich zwei Spieler einen besonders intensiven Schlagabtausch lieferten: Sage und schreibe 153 Ballwechsel in fünf Sätzen spielten Phil Fiedler und Christoph Willeke im unteren Paarkreuz im Spiel der Verbandsliga Herren Süd in Niedersachsen zwischen dem TTV 2015 Seelze und dem VfL Oker. Erst mit einem 25:23 entschied Willeke die Partie im letzten Durchgang für sich, nachdem er schon die ersten beiden Sätze knapp in der Verlängerung (26:24 und 12:10) hatte gewinnen können.

Hier geht es zum Spielbericht!

 

„Tischtennis: Spiel mit!“ – Vorteile für Vereine, Schulen und Schüler

Ein stark vergünstigtes Materialpaket, Eintrittskarten für eine Spitzensport-Veranstaltung, eine Kooperationsurkunde und Spiel mit-Schläger für Kinder aus einkommensschwachen Familien - das ist nur ein Teil der Vorteile, die Vereine und Schulen aus einer gemeinsamen Kooperation ziehen können.

Wenn Ihr Verein wieder mehr für die Nachwuchsarbeit tun und Kinder in die Halle locken möchte, dann beteiligen auch Sie sich an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ des DTTB und seiner Landesverbände zur Förderung von Kooperationen zwischen Vereinen und Schulen und profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen!

Alle Vorteile finden Sie hier.

Sollten Sie Interesse an einer Kooperation haben, unterstützt Sie die DTTB-Mitarbeiterin Janine Kötz gerne bei der Suche nach weiteren Fördermöglichkeiten! Auch bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gerne entweder per Mail koetz.dttb@tischtennis.de oder telefonisch unter 069-695019-38 melden!


                                                                                              Hannover, 20.07.2017

mit dem heutigen Newsletter möchten wir über folgende Themen informieren:

 

Der TTVN hat zum 15. Mal sein Sommercamp veranstaltet

 

Zwei Niedersachsen holen Gold im Team-Wettbewerb der Jugend-EM

 

Einführungsveranstaltung Miniathleten

Der TTVN führt seit zwei Jahren das sogenannte „Mini-Athleten Projekt“ in Kindergärten der Region Hannover durch. Wie kann man so junge Kinder an den Tischtennissport heranführen und über welche Kompetenzen müssen Trainer bei der Betreuung von Kindern in diesem Alterssegment verfügen? Die Verantwortlichen des TTVN möchten mit einer Einführungsveranstaltung einen Einblick in die Projektidee und die wichtigsten inhaltlichen Bausteine geben. Eingeladen sind alle interessierten Vereinsvertreter und Trainer der Landesstützpunkte. An diesem Tag geht es neben einer theoretischen und praktischen Einführung zum Projekt vor Allem darum, Multiplikatoren für weitere Mini-Athleten Projekte in ganz Niedersachsen zu gewinnen.

Ort: Akademie des Sports Hannover

Termin: 06.08.2017

Uhrzeit: 10.00 – 18.00 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über den Seminarkalender von click-TT.

 

Der LandesSportBund Niedersachsen schreibt zum vierten Mal seinen Inklusionspreis aus

Mit dem Inklusionspreis zeichnet der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen jährlich drei Vereine aus, die sich auf den Weg gemacht haben, Inklusion vor Ort zu leben. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Mitgliedsvereine des LSB, die sich aktiv für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung in ihrem Verein einsetzen. Bewerbungsschluss ist am 29. September 2017. Den Ausschreibungsflyer finden Sie hier.





Juni







Mai






April






März







Februar



09. Februar 2017

Mit dem heutigen Newsletter möchten wir folgende Themen informieren.

 

Rocheteau und Hoffmann sichern sich den Landesmeister Titel Damen/Herren

 

TTVN-Race 2017: Startschuss für die neue Turnierserie gefallen

 

TTVN-Race 2017: VfL Salder steigt als erster Verein in die Turnierserie ein

 

Wegfall der SMS-Ergebniserfassung erfolgreich durch Web-App ersetzt

 

Jetzt für das Grüne Band bewerben: 5.000 Euro für VereineWegfall der SMS-Ergebniserfassung erfolgreich durch Web-App ersetzt

 

Internationales Trainermeeting der Stiftung Compass - TTVN Kindergartenprojelt erfolgreich


Deutscher Polizei Cup Tischtennis




Januar